12. ITH Hennesee Triathlon 2019 erstmals ausverkauft mit 450 Anmeldungen

01.07.2019

Der 12. ITH-Hennesee-Triathlon bewies erneut, dass er es verdient hat, ein fester Bestandteil im sportlichen Kalender vieler Athletinnen und Athleten in Deutschland zu sein. Bei extremen Temperaturen bis 33° Grad gingen 400 Sportlerinnen und Sportler an den Start, war die bislang größten Teilnehmerzahl darstellte.

 
 

Gestartet wurde abermals mit dem immer beliebter werdenden Schülertriathlon über eine Distanz von 200 m Schwimmen, 5 km Radfahren und einem anschließenden 1000 m Lauf. Erfreulich war wieder die hohe Teilnehmerzahl von 30 Schülern in den Altersklassen 10-15 Jahre.

Um 12 Uhr starteten dann die Triathleten über die Olympische Distanz. Die Teilnehmer mussten zunächst die 1,5 km lange Schwimmstrecke absolvieren, und anschließend ging es auf die 44 km lange und sehr anspruchsvolle Radstrecke mit 750 Höhenmetern in der glühenden Mittagshitze. Der 10 km Lauf wurde dann am schattigen Südufer des Hennesees durchgeführt.

Die Volkstriathleten und die Staffelteilnehmer wurden nach der 500 m langen Schwimmstrecke auf die 20 km lange Radstrecke geschickt, wobei sie beim abschließenden 5 km Lauf durch die Sonne wieder belohnt wurden.

Der Schwimmstart.
 
 

Außergewöhnliche Streckenführung macht den ITH-Hennesee-Triathlon besonders

Die Streckenführung des ITH-Hennesee-Triathlons ist gezeichnet durch die die landschaftlichen Reize des Sauerlands mit entsprechenden Höhenunterschieden.

„Diese Veranstaltung ist keine Hochgeschwindigkeitsveranstaltung, sondern eine Triathlonveranstaltung der besonderen Art, da diese neben der anspruchsvollen Streckenführung durch ihre landschaftlichen Reize und durch die hohe Anzahl der hochmotivierten Streckenposten trumpft“, so Jörg Brouwer, 2. Vorsitzender des TriFun Hennesee.

 
 

Besondere Spannung und das Highlight des Tages war wieder das Rennen um den begehrten ITH Bolting Cup

 
 

Um den ITH Bolting Cup in den Händen zu halten galt es, den Streckenrekord der olympischen Distanz aus dem Jahr 2014 von Tobias Henne von 2:15:45 Stunden zu unterbieten.

Beim gesamten Orga-Team war die Spannung im Zieleinlauf groß. „Jedoch kam der Gesamtsieger, Jesse Hinrichs vom Verein TCO, die Bären mit 02:17: 18 Stunden vermutlich auch aufgrund der extremen Wetterverhältnisse mit rund 2 Minuten Rückstand ins Ziel. 

Somit wird das extra angefertigte Einzelstück der Firma ITH Schraubtechnik wohl noch ein weiteres Jahr auf seinen neuen Besitzer warten“, erklärt Moderator und 2. Vorsitzender Jörg Brouwer den Zuschauern beim Zieleinlauf.

Der ITH Bolting Cup

ITH Bolting Cup
 
 
 

Sicherheit wird bei dem ITH Hennesee Triathlon groß geschrieben

Deshalb ist die Strecke mit mehr als 60 Streckenposten abgesichert. Die Streckenposten auf der Radstrecke wurden in diesem Jahr wieder durch rund 60 Abiturienten des Benediktiner Gymnasiums und des Städtischen Gymnasiums gestellt, die sich somit abermals ihre Abikasse aufbessern konnten. Sie wurden im Anschluss mit unzähligen Lobeshymnen der Sportler und Organisatoren bedacht.

Die Wechselzone wurde für die Veranstaltung durch eine neue Absperrung noch professioneller gestaltet, die Helfer der DLRG stellten wieder mehrere Boote, Taucher und Schwimmer zur Absicherung im Wasser zur Verfügung. Diese Organisation und die professionelle Durchführung überzeugten die 6 Kampfrichter des NRW TV (NRW Triathlon-Verband) ebenfalls.

Der familiäre Charakter steht beim ITH Hennesee Triathlon im Vordergrund.
 
 

Zahlreiche Helfer ermöglichen gute Organisation

Das Engagement der zahlreichen Helfer vom TriFun Hennesee, dem Stadtmarketing Meschede und von ITH Schraubtechnik machten diesen Triathlon wiederholt möglich. 

Dietmar Blume und Jörg Brouwer als 1. und 2. Vorsitzende der Triathleten aus Meschede bedankten sich im Nachgang im Namen des gesamten Orgateams ganz herzlich bei den rund 150 freiwilligen Helfern, Unterstützern und Sponsoren, die auch dieses Jahr wieder anpackten, um den ITH- Hennesee-Triathlon Highlight zum Highlight in vielen Kalendern der Athletinnen und Athleten zu machen.

Schneller als Schieben: Dieser Athlet trug sein Fahrrad auf den letzten Metern in die Wechselzone.
 
 

Jedermann-Staffeln für mit 71 Teilnehmern wieder sehr gut angekommen

Als besonderes Highlight für Teamsportler boten die Triathlon Organisatoren neben den Einzelstarts auch wieder den beliebten Staffelwettbewerb in der Volksdistanz an. Hier haben sich Teams aus drei Personen die einzelnen Disziplinen untereinander aufgeteilt und teilweise konnten die Zuschauer freudestrahlende Staffeln gemeinsam Hand in Hand über die Ziellinie einlaufen sehen.

Hier kam die „Nachmeldestaffel“ um Finja Bücker, Jörg Bücker und Bastian Müller in einer Zeit von  01:10:04 Std überglücklich ins Ziel.

Die ITH-Geschäftsführer Frank Hohmann und Jörg Hohmann, selber aktive Triathleten des TriFun Hennesee, sind davon überzeugt, dass Sport und auch Bildung ein wertvolles Gut sind, um Erfolg und Zusammenhalt in der Gesellschaft zu sichern.

Teamsport: Die ITH-Staffel 1 begleitet Ihren Läufer auf den letzten Metern ins Ziel.
 
 

ITH-Teilnehmer mit respektablen Ergebnissen

Nur 31 Sekunden fehlten dem ITH-Staffel-Team 1 in diesem Jahr zu einem Platz auf dem Treppchen im Staffelwettbewerb (500m Schwimmen / 20km Radfahren / 5km Laufen).

ITH-Geschäftsführer Jörg Hohmann zeigte gemischte Gefühle, nachdem es bereits im letzten Jahr dieselbe Platzierung gab: „Die Leistung von allen war super! Aber der vierte Platz genau hinter dem Treppchen ist ein wenig undankbar. Im nächsten Jahr soll es für das Podium reichen“. Velican Polat lief mit 0:19:02,79 die zweitschnellste Zeit aller Staffelteilnehmer.

ITH Team 2 erreichte einen sehr respektablen 11. Platz. In der Volksdistanz (500m / 20km / 5km) ging Marcel Stevenson Silva als Einzelstarter an den Start und kam als 101. glücklich ins Ziel, angefeuert von seiner Frau und seinen Kindern.

Mehrere Teilnehmer von ITH Schraubtechnik waren am Start und schlugen sich sehr respektabel.
 
 

Positives Feedback der Teilnehmer

Viele Teilnehmer äußerten sich positiv nach den Rennen. Joachim Euteneuer: „Ich durfte heute bei euch auf der Kurzdistanz starten und möchte mich bei allen Helfern auch nochmal bedanken. Super Organisation, spitzen Wettkampf und die freundlichsten, hilfsbereitesten Helfer, die ich in den letzten 10 Jahren Triathlon getroffen habe"

Max von Tristar Oelde: „Euer Triathlon ist mit eurem wunderschönen See, der wirklich fordernden Radstrecke und der welligen Laufstrecke am See eines der schönsten Rennen, die ich bislang kenne. Dass ihr es jedesmal schafft, so viele Helfer entlang der Radstrecke zu positionieren, ist absolut bewundernswert.“

 
 
 
 

Jetzt Termin vormerken! Kontaktieren Sie ITH für eine Teilnahme beim 13. ITH-Hennesee-Traithlon 2020 - wir helfen Ihnen gern bei der Anmeldung!

Nächster Termin des ITH Hennesee Triathlons 2020
 
 

Offizielle Website

ITH-Hennesee-Triathlon website

ITH-Hennesee-Triathlon auf Facebook

ITH-Hennesee-Triathlon auf Facebook
 
 
 

Über das Unternehmen ITH Schraubtechnik