Schnell-Kontakt :+ 49 291 - 9962555
de
ru it fr es en ae JA

13. ITH Hennesee Triathlon – gelungenes Comeback!

10.06.2022


 
 

Das Warten hat sich gelohnt!

Nach der zweijährigen Zwangspause war der 13. ITH Hennesee-Triathlon ein voller Erfolg für Teilnehmer, Zuschauer und Veranstalter.
Rund 390 Sportbegeisterte aus ganz Deutschland und den Niederlanden haben am vergangenen Wochenende ihr triathletisches Können in der Mielinghauser Bucht unter Beweis gestellt. Dabei lag die Teilnehmerzahl nur knapp unter dem bisherigen Rekord aus 2019 – ein großartiges Comeback! „Das ist eine starke Zahl nach der längeren Pause. Das zeigt, dass der ITH Hennesee-Triathlon über die Grenzen des Hochsauerlandkreises bekannt ist und in keinem Wettkampfkalender fehlen sollte.“ – resümiert Jörg Brouwer, Vorsitzender des TriFun Hennesee.

Bei bestem Wetter und großartiger Atmosphäre startete der sportliche Tag mit dem Jugendtriathlon unter den Anfeuerungsrufen der zahlreichen Besucher*innen. Auf einer Distanz von 200 m Schwimmen, 5 km Radfahren und anschließendem 1000 m Lauf zeigten sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler was in ihnen steckt.
Mats Schürmann (Jungen, 20:15 min.) und Charlotte Veltkamp (Mädchen, 20:17 min.) konnten das Rennen für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch euch und allen weiteren Teilnehmer*innen des Schülertriathlons – macht weiter so!

Unter der starken Mittagssonne starteten die Teilnehmer*innen der Olympischen Distanz um 12 Uhr mit der 1,5 km langen Schwimmstrecke, bei einer Wassertemperatur von rund 19°. Danach verlangte die 44 km lange, anspruchsvolle Radstrecke mit 750 Höhenmetern den Triathleten viel ab. Für manch einen erschien der anschließende 10 km Lauf im Schatten der Bäume entlang des Hennesees da schon fast erholsam.
Roman Reeschke (Männer, 2:16:27h) und Leonie Zumhasch (Frauen, 2:37:00h) konnten den Wettkampf für sich behaupten. Dabei verfehlte Roman den Streckenrekord von Tobias Henne aus dem Jahr 2014 von 2:15:45h nur sehr knapp. „Nächstes Jahr greife ich den Streckenrekord an“ – so Roman.

Der Volkstriathlon und die Staffel gingen rund 1 Stunde später an den Start. Nach der 500 m langen Schwimmstrecke, mussten die Athletinnen und Athleten eine 20 km lange, ebenfalls anspruchsvolle Radstrecke und einen 5 km langen Lauf absolvieren.
Hier waren Malte Baehr (Männer, 1:01:59h), Johanna Geise (Frauen, 1:13:44h) sowie die Staffel „Dabei sein ist Alles“ mit Andreas Bohle, Maximilian Rados, Alexander Vitt (1:05:09h) siegreich.

Auch ITH war in diesem Jahr wieder unter den Triathleten vertreten. Unser Kollege Marcel ging, wie schon die Jahre zuvor, in der Volksdistanz an den Start und konnte alle Disziplinen in rund 1:43 h absolvieren, knapp hinter seinem Sohn Dario Leo.
Für die Staffel übernahm Marco das Schwimmen und konnte sich im Mittelfeld festsetzen. Danach gab er den „Staffelstab“ in Form des Transponders an David weiter, der die 20 km Radstrecke absolvierte – wenn auch mit nicht ganz so professionellem Equipment wie die restlichen Teilnehmer ;) Zum Schluss übernahm unsere Kollegin Sandra den 5 km Lauf und konnte dabei sogar ihren persönlichen Streckenrekord knacken.
Auch wenn das Ergebnis der Staffel nicht so positiv war wie die letzten Jahre, so sind wir doch stolz auf euch! Getreu dem Namen der Siegerstaffel: Dabei sein ist Alles.

Mit 200 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sprintdistanz kurz nach 13 Uhr als letzte auf die Strecke.
Diese Disziplin konnten Robin-Tobias Stadler (Männer, 1:03:49h) und Marie Christin Ohlmeier (Frauen, 1:15:46h) für sich entscheiden.


„Es ist einfach immer wieder ein geiles Erlebnis, die zahlreichen sportbegeisterten Leute auf der Strecke zu sehen“ – so Jörg Brouwer.


Natürlich wurde auch in diesem Jahr das Wort Sicherheit großgeschrieben. Mehr als 60 Streckenposten, bestehend aus Abiturientinnen und Abiturienten des Benediktiner Gymnasiums und des Städtischen Gymnasiums und ITH Azubis sicherten die Radstrecke ab.
Auch die Wechselzonen und die Fußgängerüberwege an der Strecke wurden professionell abgeriegelt und betreut. Die DLRG war auch dieses Jahr wieder mit Booten, Paddelboards, Tauchern und Schwimmern im Einsatz, um die Absicherung im Wasser durchzuführen.

Auch die Resonanz der Teilnehmer*innen war durchweg positiv:

„Moin liebes TriFun Hennesee-Team, nochmal ein riesiges Dankeschön an Euch und alle, die an der Veranstaltung mitgewirkt haben. Ihr habt allen wirklich einen tollen Wettkampf beschert! Man merkt, dass ihr das mit Leidenschaft macht, alle hatten gute Laune und waren sehr hilfsbereit. Die Strecken sind top, der See ist ein Traum zum Schwimmen, Rad und Laufen anspruchsvoll. Ich komme unbedingt wieder! Grüße aus dem Norden“ – Robert.

„Der Triathlon war Top organisiert, ich möchte euch ein großes Lob dafür aussprechen!“ – Roman.

 ITH Geschäftsführer Frank Hohmann lobte ebenfalls: „Was hier geplant und umgesetzt wird, ist einfach nur schön. Aber auch hier gilt: Das ist alles eben nur gemeinsam möglich. Daher auch ein großes Danke an alle ehrenamtlichen Helfer und die Mitorganisatoren vom Stadtmarketing Meschede, dem TriFun Hennesee, ITH und der gesamten Stadt Meschede.“

Rund 100 freiwillige Helfer, darunter 23 ITH Auszubildende aus sämtlichen Jahrgängen, waren tatkräftig im Einsatz. Ohne dieses Engagement und die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren könnte eine solche Veranstaltung nicht gestemmt und zum Highlight vieler Atlethen werden. Vielen Dank!

Alles in Allem war der 13 ITH Hennesee-Triathlon ein voller Erfolg und konnte nahtlos an die vergangenen Jahre vor der Corona Pandemie anknüpfen. Wir gartulieren an dieser Stelle auch noch einmal allen Finishern und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Sportliche Grüße – das ITH Team!

 
 

Alle weiteren Information sowie die gesamten Ergebnisse des Triathlons finden Sie auch auf der Website des TriFun Hennesee!

 
 

Hier ein paar Eindrücke vom 13. ITH Hennesee-Triathlon

 
 














 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 
 

Über das Unternehmen ITH Schraubtechnik

 

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analyse und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben. Andernfalls werden durch Klicken auf "Nur technisch notwendige Cookies nutzen" die gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten wird nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung