Weltmarktführer für Schraubenverbindungen im Turbinenbau


Bereits 1979 führte ITH Schraubtechnik zusammen mit BBC (Brown Boverie & Cie., heute Alstom) die ITH Stretch-Methode an Dampfturbinen, kurz darauf dann an Gasturbinen ein. Heute verwenden über 1.600 Gas- und Dampfturbinen weltweit die ITH Stretch-Methode, was die technische Effizienz eindrucksvoll beweist.

Auslegung der Schraubenverbindungen an Gasturbinen durch ITH
Die Auslegung der Schraubenverbindungen an Gasturbinen wurde durch ITH geleistet. Hierdurch wurde eine technisch optimale Abstimmung zwischen Auslegung, Verbindungselementen, Schraubwerkeug gewährleistet. Diese technische Effizienz resultiert in mehreren Vorteilen.


Vorteile der ITH Stretch-Methode an Gas- und Dampfturbinen

Zeitersparnis

Bei den regelmäßigen Wartungsarbeiten an Turbinen werden die Gehäuse komplett geöffnet und nach der Wartung wieder geschlossen. Die Praxis beweist, dass sich hierbei mit der ITH Stretch-Methode Zeitersparnisse von bis zu 2 Tagen realisieren lassen (im Vergleich zu Drehmoment- oder dem thermischen Heizverfahren).

Geringere Materialkosten
Durch die hohe, thermische Belastung während des Betriebs ist das Lösen der Schraubenverbindungen an Turbinen anspruchsvoll. Bei der Verwendung des Drehmomentverfahrens müssen enorm hohe Drehomente ruckartig aufgetragen werden, was das Risiko von Beschädigungen am Schraubwerkzeug, an den Verbindungselementen und am Turbinengehäuse signifikant erhöht.

Die ITH Stretch-Methode arbeitet reibungs- und torsionsfrei. Hierdurch werden diese Risiken gesenkt. Weniger Ausschuss bedeutet geringere Kosten.

Im Gegensatz zum thermischen Verfahren benötigen die Verbindungselemente, die bei der ITH Stretch-Methode vorgespannt werden, keine Bohrung im Schraubenbolzen.


Schraubenverbindungen im Turbinenbau: Beispielhafte Anwendungen

Anwendungen / Verschraubungen ITH-Schraubwerkzeuge, Lösungen und Ausrüstung

Komplette Gehäuseverschraubung

Rotorverschraubung

Generatorverschraubung

Fundament

Allgemeine Verschraubung

Hauptwelle

Alle anderen
Schraubenverbindungen
größer als M16 (2/8")

Durchsuchen Sie Schraubwerkzeuge zur Übersicht aller Lösungen oder kontaktieren Sie uns. Wir würden uns freuen, technischen Rat zu geben.

 
 

Projekte und Sonderlösungen

Darüber hinaus wurden von ITH für den Turbinenbau zahlreiche Projekte realisiert, wie zum Beispiel

  • Großzylinder (größer M160 bis M800)
  • Hebevorrichtungen
  • Speziell ausgelegte ITH Schraubenspannzylinder (z. B. Konusform für inneres CDC-Gehäuse)
  • Auslegung der Schraubenverbindungen an Gas- und Dampfturbinen
  • Projekte "Retrofit": Zahlreiche, erfolgreiche Umstellungen der Schraubenverbindungen an Turbinen auf das ITH Stretch-System weltweit (Schraubwerkzeuge und Montage, optional auch Engineering und Verbindungselemente)
  • Montage-Jobs weltweit: Durch über 750 erfrolgreich weltweit durchgeführte Montagearbeiten beim Öffnen und Schließen von Gas- oder Dampfturbinen während der Wartungsintervalle bewies das ITH-Service-Team Arbeitssicherheit, Zuverlässigkeit und schnelles Arbeitsprozesse.

 
 

Kontakt ITH Branchenlösungen

Beratung für industrielle Schraubverbindungen: Kontaktieren Sie ITH Schraubtechnik

Objektive, technische Beratung
Als kompletter Systemlieferant ist ITH an kein bestimmtes Schraubenverfahren gebunden. Daher beraten wir Ihren Schraubfall objektiv und empfehlen die technisch beste Lösung zu Ihrem wirtschaftlichen Nutzen.

Kontaktieren Sie uns einfach und schnell. Wir bieten Ihnen eine technische Beratung, optional unterstützt durch eine Inspektion der Schraubenverbindung bei Ihnen vor Ort.

 

Schraubwerkzeuge für alle industriellen Schraubenverbindungen

  • Alle Serien und Bauformen von Schraubenspannzylindern auf einen Blick: Einstufige und mehrstufige Grundbauformen, Segmentzylinder, Fundamentzylinder, Großzylinder und mehr.
  • Übersicht aller Bauformen hydraulischer Drehmomentschrauber, basierend auf dem Drehmoment-Verfahren, beziehungsweise dem Drehwinkelverfahren.
  • Elektrische, pneumatische und Akku-Drehschrauber, welche nach dem Drehmoment-Verfahren, bzw. Drehwinkelverfahren arbeiten.
  •